Erwache und begegne Dir selbst

Die ganze Welt ist auf der Suche nach Glück, denn natürlich wollen wir alle in Frieden, in Liebe und Erfüllung leben.



Doch wie viele von uns können sagen, dass sie wirklich am Ende dieser Suche angelangt sind? Es ist möglich, dieses Suchen im Außen zu beenden. Beende es sofort, jetzt in diesem Moment, und begegne deinem Selbst. Indem du dich dafür öffnest, was hier ist, entdeckst du die Fülle, die dir bereits innewohnt: natürliche, überfließende Liebe und stille Klarheit. Es ist tatsächlich so einfach, dich selbst zu entdecken und du selbst zu sein. Es ist mühelos: da du bereits du selbst bist, musst du nur aufhören, anders sein zu wollen“.


“In deinem Leben ist es möglich, wahres Glück und Freiheit zu entdecken. du bist eingeladen, dich aus deinem täglichen Leben zurückzuziehen, um dich selbst zu befragen




Bereit sein, alles zu fühlen und erwachen


Gefühle machen unter Umständen Angst. Nicht nur die unangenehmen Gefühle. Auch zu viel Freude macht Angst zu explodieren, aus der Haut zu fahren. So werden auch Freude und Ekstase runtergedimmt. Es ist die Angst, das Gefühl nicht auszuhalten, den Schmerz, die Angst.

Auch die Angst, dass die Wut zerstörerisch wäre, ließe man sie zu. Der Widerstand gegen das Fühlen richtet sich gegen das Leben selbst, machen doch die Gefühle in erster Linie den Reichtum des Lebens aus.




Erwachen ist Geschehenlassen


Aufwachen geschieht jedoch durch vollständiges Loslassen und Geschehenlassen. Der Wechsel vom Modus des Machens, den wir in der praktischen Welt sehr wohl brauchen, zum Modus des Geschehenlassens ist die entscheidende Veränderung, die Aufwachen möglich macht.

Dabei auch alles so anzunehmen, wie es ist, alle Gefühle so anzunehmen, wie sie auftauchen. Sie wirklich zu fühlen, manchmal auch zu erleiden, nicht sie bloß zu beobachten. Dadurch geschieht eine tiefe innere Lösung und man schleppt sie nicht mehr mit sich herum.



Sehnsucht nach Erwachen


Da ist vielleicht die Sehnsucht nach wirklichem Ganz-Werden und Aufwachen, aber solange man nicht glaubt, selber aufwachen zu können, wird dieser Wunsch meistens wieder verdrängt. Oft ist es wichtig, aufgewachte Menschen kennen zu lernen und dabei zu entdecken:

Wenn denen das geschehen kann, dann mir ebenfalls. Auch wenn es schmerzhaft ist, ist es befreiend, sich seine Ziele und Wünsche einzugestehen; erst dann kann ich erkennen, welche Ziele mir wirklich wichtig sind, welche Ziele meinem Leben Sinn und Richtung geben sollen.

Die Frage ist: „Was will ich wirklich?“ Die nächste Frage „Wenn ich das haben werde, was ich mir wünsche, was soll es mir geben?“ zeigt die Wünsche hinter dem Wunsch. Also: „Wenn ich aufgewacht sein werde, was soll mir das geben?“.

Und: „Was muss ich aufgeben für das Ziel – und bin ich bereit dazu?“, „Was hindert mich, das Ziel zu erreichen?“ Mit diesen Fragen fängt der Prozess der Selbsterkenntnis an – und der ist sehr befreiend.

3 Ansichten
Kontakt

Professor-Bader Str. 19

Geisingen, DE 78187

​​

Tel: +49 176 / 24 137 334

info@erfolgstarten.de

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black YouTube Icon

© 2020  Erfolg starten. Alle Rechte vorbehalten                                      Impressum           Datenschutz